Im Team Deutschland-Outfit nach Korea

Das Deutsche Olympische Jugendlager erhält in München die offizielle Einkleidung und fliegt so gut gerüstet Richtung Fernost. Das Betreuerteam nutzte die Tage zudem für die letzten wichtigen Absprachen vor dem Abflug Anfang Februar.

"Merk dir unser Gesicht" - Das Betreuerteam ist bereit. (Foto: DOA)
"Merk dir unser Gesicht" - Das Betreuerteam ist bereit. (Foto: DOA)

„Team Deutschland. Zieht an.“ hieß es nun auch für das Deutsche Olympische Jugendlager. Für sein zweites Vorbereitungstreffen traf sich das zehnköpfige Betreuerteam in München, um die 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ausgewählten Kleidungs- und Ausrüstungsstücken aus der Adidas-Kollektion für die Olympischen Spiele in PyeongChang 2018 auszustatten. Einen kompletten Nachmittag verbrachten die Betreuerinnen und Betreuer im Münchener Postpalast, wo die Einkleidung für PyeongChang 2018 durchgeführt wird. Insgesamt rund tausend Teile wurden sortiert, verpackt und auf die Reise in alle Ecken der Republik geschickt, wo sie von den jugendlichen Empfängern bereits sehnsüchtig erwartet wurden.

„Für uns ist es ein besonderes Privileg, dass das Deutsche Olympische Jugendlager auch in diesem Jahr Teile der offiziellen Einkleidung des Team Deutschland erhält“, sagt Tobias Knoch, Direktor der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) und Leiter des Jugendlagers. „Auch optisch als Teil der deutschen Mannschaft aufzutreten hat für die Jugendlichen eine besondere Bedeutung und motiviert sie zusätzlich für ihre weitere Laufbahn in Leistungssport und Ehrenamt.“

Neben der Einkleidung standen beim Vorbereitungstreffen vor allem die Themen Transport und Programmplanung im Vordergrund. Ein Großteil der Ausstattung des Jugendlagers macht sich bald schon mit der Fracht des Team Deutschland auf den Weg nach Korea, das Programm für die Zeit vor Ort steht mittlerweile im Detail fest. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Wettkämpfen, interkulturellem Austausch, Workshops, Sport und Delegationsbesuchen wartet auf die 40 Nachwuchssportlerinnen und -sportler. „Die Jugendlichen können sich auf eine spannende Zeit in Korea freuen“, resümiert Tobias Knoch. Und diese Zeit steht bald bevor – am 7. Februar startet das Deutsche Olympische Jugendlager in das Abenteuer Olympische Spiele PyeongChang 2018.

Quelle: DOA


  • "Merk dir unser Gesicht" - Das Betreuerteam ist bereit. (Foto: DOA)
    "Merk dir unser Gesicht" - Das Betreuerteam ist bereit. (Foto: DOA)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.