DOJL erneut Glücksbringer für Team Deutschland

Nach einem Tag mit Kulturprogramm in Seoul kehrten die Jugendlichen des DOJL an die Wettkampfstätten der Olympischen Spiele zurück. Am Abend feierten sie an der Bob- und Rodelbahn das nächste Gold für Team Deutschland.

Vorfreude pur auf den Shorttrack-Wettbewerb in Gangneung (Foto: DOA)
Vorfreude pur auf den Shorttrack-Wettbewerb in Gangneung (Foto: DOA)

Die deutschen Rodlerinnen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Souverän manövrierten die Sportlerinnen des Team Deutschland ihre Schlitten durch die Bahn von PyeongChang. Am Ende siegte Natalie Geisenberger vor Dajana Eitberger. Den Doppelsieg feierten die deutschen Athletinnen unter dem Jubel der Teilnehmenden des DOJL. An der Strecke waren auch Julia Taubitz, DOJL-Teilnehmerin aus Sotschi 2014 und der vierfache Bob-Olympiasieger André Lange, Pate des Jugendlagers vor vier Jahren und aktueller Trainer der koreanischen Bob-Nationalmannschaft. „Es ist immer schön, Athleten und Unterstützer des Jugendlagers bei den Spielen zu treffen“, sagte Tobias Knoch, Leiter des Jugendlagers.

Short Track, die beliebteste südkoreanische Wintersportart, sahen zehn Jugendliche im Eisring von Gangneung. Bei grandioser Stimmung in der Arena verfolgten die DOJL-Teilnehmenden unter anderem das Finale über 500 Meter der Frauen, welches für die Gastgeber bitter endete. Goldfavoritin Min-Jeong Choi wurde nach einer unsportlichen Aktion im Finale disqualifiziert und verlor so Silber. „Die Stimmung war überragend. Die Südkoreaner haben ihre Athleten nach vorne geschrien. Das war ein beeindruckendes Erlebnis, auch wenn es am Ende für Südkorea nicht so gut endete“, sagte Shorttrackerin Leonie Herzog über den Besuch im Stadion ihrer Sportart.    

Mitreißende Stimmung und spannende Entscheidungen erlebten die Jugendlichen auch beim Langlauf. Im Sprint kämpften die Athletinnen und Athleten im K.o.-Modus um die Plätze in den nächsten Runden - über mehrere Stunden jagte ein Rennen das nächste. Auch wenn es am Ende nicht zu einer Medaille für Team Deutschland gereicht hat, waren die jungen Sportlerinnen und Sportler vom Wettkampf begeistert. 

Quelle: DOA 


  • Vorfreude pur auf den Shorttrack-Wettbewerb in Gangneung (Foto: DOA)
    Vorfreude pur auf den Shorttrack-Wettbewerb in Gangneung (Foto: DOA)
  • Die Langlauf-Gruppe verbreitet beste Stimmung im Stadion.
    Die Langlauf-Gruppe verbreitet beste Stimmung im Stadion.
  • Beim Sprint der Damen und Männer folgte Rennen auf Rennen.
    Beim Sprint der Damen und Männer folgte Rennen auf Rennen.
  • Bei den Damen siegte Stina Nilsson aus Schweden.
    Bei den Damen siegte Stina Nilsson aus Schweden.
  • Auch beim koreanischen Fernsehen war die DOJL-Gruppe ein Hingucker.
    Auch beim koreanischen Fernsehen war die DOJL-Gruppe ein Hingucker.
  • Auch der Pate des DOJL 2014, Andre Lange, war an der Rodelbahn.
    Auch der Pate des DOJL 2014, Andre Lange, war an der Rodelbahn.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.